aktuelles.jpg

 

Alle aktuellen Themen stehen hier im Mittelpunkt.

Erfolgreicher Superwahltag für die 8.-10. Klassen

25. September 2021

 

Nicht jammern, ächzen, nörgeln, flennen, quengeln oder klagen – SONDERN WÄHLEN – war das Motto für 227 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8-10, denn am 23.9. fand im Rahmen des Sozialkundeunterrichts unter Leitung von Herrn Tkalec der Superwahltag mit gleich drei Wahlen statt.

 

 

Gewählt wurde in Simulation im Rahmen der bundesweit möglichen Juniorwahl der Bundestag, der Kandidat bzw. die Kandidatin für das Bürgermeisteramt der Stadt Sanderdorf-Brehna sowie – in realer Wahl für alle Schülerinnen und Schüler ab 14, die im Stadtgebiet wohnen – der Jugendbeirat der Stadt Sandersdorf-Brehna. Auch das Schulpersonal konnte am Superwahltag an der Bundestags- und Bürgermeisterwahl teilnehmen.

 

Wahlbenachrichtigungskarten, originale Stimmzettel, Wahlhelfer und Wahlurnen sorgten für den realistischen Wahlablauf – ein gutes Training dafür, das Wahlgrundrecht außerhalb der Schule aktiv zu nutzen. Dies taten viele unserer Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte auch bei der Superwahl. Eine Wahlbeteiligung von 83% bei den Schülerinnen und Schülern sprechen für sich.

 

Dabei wurde natürlich auch an die Klassen gedacht, die am Wahltag im Rahmen der Berufsorientierung außer Haus waren. Sie gaben ihre Stimmen bereits per Briefwahl ab.

 

 

Ein Dankeschön richtet sich an die Klasse 10c sowie an Frau Scheffler von der Stadt Sandersdorf-Brehna, die bei der Durchführung der Wahl geholfen haben!

 


Wahlergebnisse im Überblick:

 

  1. Ergebnisse Simulation Bundestagswahl.pdf
  2. Ergebnisse Simulation Bürgermeisterwahl.pdf

  3. Ergebnisse Bürgermeisterbewertung.pdf

  4. Die Ergbebnisse der Jugendbeiratswahl werden veröffentlicht, sobald die Stadt die Ergenisse aus den anderen Wahllokalen veröffentlicht hat.




Fotoecke:

 


 

1. Sitzung des Schulelternrates im neuen Schuljahr

14. September 2021

 

Einladung zur Schulelternratssitzung


Sehr geehrte Vorsitzende der Elternvertretung der Klassen 5a-10c

wir laden Sie herzlich am Montag, 27.9.2021, 18:00 Uhr in die Mensa zur 1. Sitzung des Schulelternrates der Ganztagsschule „Adolph Diesterweg“ Roitzsch zu folgenden Tagesordnungspunkten ein:

  1. 1.       Begrüßung & Vorstellung der neuen Elternvertreter
  2. 2.       Ersatzwahl der Funktionsträger innerhalb des Schulelternrates
  3. 3.       Vorstellung der Arbeitsthemen im Schuljahr 2021/ 2022
  4. 4.       Beratung über Beschlussvorlagen für die Gesamtkonferenz (22.11.2021)
  5. 5.       Sonstiges

 

Wir freuen uns über Ihr Erscheinen und bitten Sie im Verhinderungsfall um die Entsendung Ihres Vertreters.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bobby Keller

 

Eure Stimmen sind gefragt!

13. September 2021

 

 

info_plakat_juniorwahl_und_jugendbeirat.jpg

 

 

Plakat: Ablauf Juniorwahl & Jugendbeiratswahl.pdf

 

Eine wichtige Bitte der Feuerwehr Roitzsch

21. Juli 2021

 

Ihr müsst uns schon lassen.

 

Diese Worte denken wir uns immer wieder, wenn wir an manchen Tagen die Pkw vor unserer Wache, auf unserem Parkplatz sowie beidseitig auf der eh schon zu schmalen Teichstraße sehen.

 

img_20210712_wa0002.jpg

 

 

Wir haben vollstes Verständnis für alle Eltern und Angehörigen der Schulkinder, welche ihre Kinder von der Schule abholen müssen oder wollen.


Uns ist es auch bewusst, dass die Park- bzw Haltemöglichkeiten im Bereich der Sekundarschule Roitzsch "A. Diesterweg" sehr zu wünschen übrig lassen, jedoch sollte dieser Umstand nicht auf Kosten der Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger hingenommen werden.

 

Des Öfteren haben wir die Fahrzeugführer im direkten Gespräch auf die Sachlage angesprochen und wurden in den meisten Fällen mit Unverständnis und Worten wie "ich halte nur und parke nicht" oder "ich fahr dann schon weg wenn was ist" abgewatscht.

 

Wir möchten hier nochmal auf die Gesamtsituation hinweisen.


Im Alarmfall kommen wir als Einsatzktäfte mit unseren Privat Pkw angefahren. Wir haben da keine Möglichkeit in irgendeiner Form auf uns als Einsatzktäfte aufmerksam zu machen.


Wenn wir es dann geschafft haben sollten uns durch die Fahrzeuge der Teichstraße zu drängen und gnädiger Weise einen Parkplatz auf unserem Sonderparkplatz finden (auf dem die Fahrzeuge ja nur halten) laufen wir ins Gerätehaus, ziehen uns um und erst dann stehen die "großen roten Autos" mit Blaulicht vor der Wache.


Ab jetzt beginnt das absolute Chaos. Die Autofahrer wissen nicht wohin, die Teichstraße ist voll, die Einsatzfahrzeuge müssen raus, weitere Einsatzktäfte mit eigenen PKW kommen zur Wache, Busse fahren durch, und und und.

 

Genau diese Situation haben wir jetzt schon mehrmals gehabt und dies hat uns wertvolle Zeit gekostet um zum Einsatzort zu gelangen, sowie sinnlos Personen gefährdet, da viele Autofahrer mit der Situation überfordert waren.

 

Uns bleibt einfach nur die Möglichkeit, nochmals an alle zu appellieren.


Nehmen Sie Rücksicht. Rücksicht auf sich, auf uns sowie auf alle anderen. Es kann jeden treffen, der die Feuerwehr mal braucht und dann werden Sekunden zu gefühlten Stunden.


Rücksicht beginnt nicht erst wenn es drauf ankommt, Rücksicht beginnt hier schon bei der Wahl des Abstellplatzes ihres Fahrzeugs vor der Schule.

 

Vielen Dank

 




Datenschutzerklärung