Kunstprojekt im Rahmen der Städtepartnerschaft

29. April 2021

 

Endlich wieder etwas Kunst & Kultur

Die Corona-Pandemie hat das kulturelle Schulleben in den letzten 12 Monaten stark eingeschränkt. Veranstaltungen und geplante Projekte durften nicht stattfinden, Termine mussten abgesagt werden – so auch bereits zum 2. Mal das Comic-Projekt „Helden dieser Welt auf der großen Bühne malen“.

 

In den Pfingstferien nehmen Schüler*innen unserer Schule nun gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft „Städtepartnerschaft Brehna-Semoy“ und dem Künstler Herrn Höller von der Burg Giebichenstein den dritten Anlauf zum Projekt. Und dieses Mal wird es klappen!

In drei Tagen, am 10.-12.5.2021 entwerfen die Schüler*innen unter professioneller Anleitung durch Herrn Höller ein Gesamtbild aus bekannten deutschen, französischen und internationalen Comichelden anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft!

Geplant ist, die auf großen Birkenholztafeln entstehenden Comics als Wanderausstellung in der Sekundarschule Roitzsch und im Brehnaer Rathaus auszustellen und darüber hinaus zu großen Veranstaltungen als Gesamtkunstwerk an der Festbühne auf dem Schützenplatz zu montieren.  

Ein gerahmtes, übergroßes Foto wird als Geschenk an die Gemeinde Semoy spätestens zum nächsten Austausch mit Schülerbeteiligung unserer Schule im Mai 2022 übergeben.

plakat_comichelden.jpg

 

 

15 Schüler*innen dürfen daran teilnehmen. Ein Hygienekonzept liegt vor.

 

Alle Interessierten können sich bis zum 7.5.21 bei Herrn Keller anmelden.



 

Die Stadt Sandersdorf-Brehna als Partner unserer Schule

18. Februar 2021

 

logo_stadt_sandersdorf_brehna.jpg

Viele Schüler*innen unserer Schule wohnen in Ortschaften, die zum Stadtgebiet Sanderdorf-Brehna gehören. Roitzsch gehört auch dazu. Seit der Schulfusion im Jahre 2003 aus den Sekundarschulen Holzweißig, Brehna und Roitzsch und der Neugründung der Einheitsgemeine Stadt Sandersdorf-Brehna 2009 sind wir die einzige weiterführende Schule im Stadtgebiet. 

 

Deshalb ist die Stadt ein besonderer Partner unserer Schule, die sich in diesem Imagefilm als kinder- und familienfreundliche Gemeinde vorstellt. Reinschauen lohnt sich, denn vielleicht entdeckt sich der ein oder andere im Film. 

Der Jugendbeirat der Stadt Sandersdorf-Brehna

Letzte Aktualisierung: 23.02.2021 19:05 Uhr

 

Wer oder was ist der Jugendbeirat?

 

Politik fängt in der Gemeinde an - Mitsprache durch Kinder- und Jugendliche auch! Deshalb gibt es seit mehreren Jahren in Sandersdorf-Brehna den Jugendbeirat. Er setzt sich aus 8 Jugendlichen im Alter von 15-25 Jahren zusammen und bildet das politische Sprachrohr aller Kinder- und Jugendlichen der Ortschaften im Stadtgebiet. All eure Interessen und Belange trägt der Jugendbeirat in den Ausschüssen des Stadtrates vor und konnte bereits spannende Vorhaben verwirklichen. Auf der Homepage der Stadt Sandersdorf-Brehna erfahrt ihr mehr über seine Aufgaben, Projekte und Ziele.

 

Wie kann ich meine Ideen dem Jugendbeirat mitteilen?

 

Ihr habt Ideen und Vorschläge für eine kinder- und jugendfreundliche Stadt? Dann kontaktiert den Jugendbeirat per Mail an jugendbeiratsb@gmail.com .

 

Politik zum Anfassen im Sozialkundeunterricht?

 

Gern kommt der Jugendbeirat auch direkt in euren Sozialkundeunterricht der 8. Klassen! In insgesamt vier Doppelstunden diskutieren die Jugendlichen mit euch über die Politik in der Gemeinde und geben euch u.a. Einblicke darüber, wie Interessen vertreten werden können und welche Aufgaben Gemeinden zu erfüllen haben. Außerdem bringen sie euch mit dem Bürgermeister vor Ort in der Schule in Kontakt.

 

 

Wann wird der Jugendbeirat neu gewählt?

 

Im Juni 2021 wird der Jugendbeirat von euch im gesamten Stadtgebiet neu gewählt. Auch in der Mensa unserer Schule wird es wieder ein Wahllokal geben.

 


Vom Schülerrat unserer Schule in den Jugendbeirat? 

 

Der Bürgermeister, Herr Grabner, hat im letzten Treffen mit der Schulleitung geäußert, dass zur nächsten Wahl auch ein ständiger Sitz im Jugendbeirat aus dem Schülerrat unserer Schule möglich werden soll.

 

Zu Gast in Frankreich dank der Städtepartnerschaft Brehna - Semoy

18. Februar 2021

 

Deutschland und Frankreich - genauer gesagt Brehna und Semoy - verbindet bereits seit 25 Jahren eine intensive Freundschaft durch die Städtepartnerschaft zwischen beiden Ortschaften. Seit einem Jahr hat die Ganztagsschule die Kooperation mit der Arbeitsgruppe Städtepartnerschaft wieder aufgenommen und konnte Schüler*innen aus den Französischkursen der 8.-10. Klassen begeistern, zusammen mit Mitgliedern der Städtepartnerschaft an einer Fahrt nach Frankreich teilzunehmen.

 

Leider ließ die aktuelle Corona-Pandemie sowohl im vergangenen Mai als auch in diesem Jahr die geplanten Fahrten nicht zu, sodass wir gespannt auf die nächste Möglichkeit des Austauschs warten.  

 

Bis dahin nehmen Schüler*innen unserer Schule in den Osterfrerien am Comic-Projekt anlässlich des 25-jährigen Jubiläums teil. 




Datenschutzerklärung